irgendwas mit Glaube

Das Cover der DVD zum Film Corpus Christie

Laune auf gewaltigen Film?

Vor einiger Zeit wurde ich bei einer Besprechung für Filme aufmerksam auf Corpus Christi.

War sehr hin und her gerissen. Dachte mir, naja – vielleicht guck´ ich den irgenwann mal an. Die Sache mit der katholischen Kirche ist eh nicht so mein Ding usw.

Gut – die Besprechung vorab war interessant. Ja. Er kommt aus Polen. Oh gut. Das sind doch die mit dem Wodka? Und die mit dem Gesetz wegen Abtreibung und so. Und von dort kommen doch grad ebenso die besten Schreiber für Games. Die Top-Szene ist doch auch von dort.

Naja. Jetzt haben sie halt auch noch was über Gott und die Welt.

Denkste!

Ich hatte nu die Tage das “Vergnügen” im “Heimkino” den Film zu sehen. Das war anfänglich eine schöne Überraschung für mich. Uih. Der Film ohne Vorankündigung bei mir im Haus. Surprise war gelungen. Vorab zu erst. Der Film ist nichts für zarte Nerven! Die Story beruht nach Aussagen des Covers und der Verleiher auf einer wahren Geschichte.

Sie ist brillant erzählt. Die Schauspieler sind für mich “der Hammer”! Wow. Öfter ist mir tatsächlich die Luft beim Atmen zum Stillstand gekommen. Und nein. Ein Happy-End gab es auch nicht.

Der Handlungsstrang

Ich beschreibe es hier ganz schlicht. Es nimmt sonst dem Film vieles weg.

Ein junger Mann würde gern Priester sein. Diverse Gründe lassen das für ihn nicht gelten. Er bekommt die Chance in das Amt eines Ortspfarrers zu schlüpfen und glaubhaft zu sein, dass er einer ist. Dieser Beschreibung nach, könnte man meinen, es handle sich um eine Comedy oder etwas in dieser Richtung.

Tatsache beschreibt es mit sehr deutlicher und klarer Sprache, oft zwischen den Tönen das sogenannte Religionsgebahren in unserer heutigen Zeit.

Mir war der Film sehr beschreibend. Für mich absolut emotional. Nicht geeignet für einen lässigen Filmabend mit Chips und Bier. Nach dem Film war ich längere Zeit wortlos.

Cover der DVD Corpus Christie

Natürlich findet sich im Netz wie immer auch ein Trailer zum Film auf Youtube. Gibt einen kleinen Einblick, der jedoch meiner Sicht nach sehr verwaschen erscheint und mich anfänglich in meiner Begeisterung klein hielt. Die Vorschau gibt es hier!

Für ganz Neuierige habe ich eine Beschreibung auf Wikipedia gefunden. Den Link gibt es bei diesem Pfad. Ich würde die Seite erst nach dem Betrachten des Films lesen. Nimmt mir zuviel vorweg. Hat jedoch einige Details für das warum und wieso. Im nachhinein okay. Der Artikel wäre dan hier zu finden. Klick –>

Weitere Beiträge finden sich gelistet auf meiner Seite hier entlang –>

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up