dann am Meer die Tage

Befreit

Stell dir mal vor, wie das wäre: Du bist deine Vorstellungen los!

Einige wenige Illusionen schwirren durch deine Sinne und Du betrachtest sie.

Dann gelingt dir ein Lachen darüber. Denkst mal kurz drüber und sagst dir: Mensch, das wäre grad auch mal ein guter Plan!

Dein aufgeblitzter Gedanke erfreut dich in diesem Moment. Mit seiner ganzen Wirkung. Nimmst die Gerüche des Gedankes war. Das Rauschen vor Ort. Die Wärme auf der Haut.

Cool

Jetzt! Endlich! Und: Stell dir vor – es ist einfach so in dir gereift. Die Erkenntis hat dich begriffen. Wie schlicht und einfach es wieder mal und immer noch ist:

Du bist Zeit!

ach ja. du willst noch ein wenig mehr lesen! na dann mach ma hier entlang –>

oder guck doch mal zu der Seite von ups-up.de –>

1 Gedanke zu „dann am Meer die Tage“

  1. Ungewohnter Gedanke – doch ja, stimmt, ich bin meine Lebenszeit. 😊 Und ich gestalte die Wahrnehmung “meiner Zeit” – hektisch, ruhig fließend, oder …
    P. S. Deine Fotos sind wundervoll.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up