im Prozess

ein Eiskristall hängt an einem Ast

Wir sind und bleiben im Prozess, etwas nie Abgeschlossenes. Wir erschaffen uns selbst und einander ständig neu nach Vorstellungen, die besagen, wie wir zu sein haben. Damit versichern wir uns gegenseitig unseres Vorhandenseins, um in dieser von Natur aus unsicheren und vergänglichen Welt Sicherheit zu finden.

Alles an unserer Individualität: Körper, Gedanken, Vorlieben, Gefühle und Absichten sind durch und durch konditioniert und programmiert. Es ist bedingt durch Vergangenes und wird zu dem noch ständig überarbeitet, verändert, verbessert und unterliegt dem Verfall.

Mit deinem Klick hier kommst du zurück zu all´ meinen Beiträgen!

Und mit diesem Klick hier kommst du auf die Seite mit schönem Design!

2 Gedanken zu „im Prozess“

  1. Mein eigener langsamer körperlicher Verfall erfreut mich nicht wirklich.
    Und doch liegt in der beständigen Veränderung auch die Chance immer wieder in den anderen Bereichen weiter zu wachsen, zu werden. In jedem Augenblick ….es liegt allein an mir die Chancen zu nutzen.

    Antworten
  2. Ich mag diesen Text.
    Den Prozess, ich nenne ihn einfach Leben, offen annehmen, manchmal läuft es ja auch so richtig gut.
    Vergangenes hat geprägt.
    Erlerntes war nicht immer richtig.
    Nicht stehen bleiben
    …bis zum (Ver)Fall.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up